Transportweg Bodensee. Lädinen, Dampfschiffe, Trajekt, Autofähre | 04.05.2019 - 20.10.2019

Hauptverkehrsachse, Verkehrshindernis und Denkanstoss zu unserem Konsumverhalten. Ausstellung im Aussenraum beim Seemuseum mit digitaler Schnitzeljagd.

Baumeister Biber | 28.03.2018 - 18.11.2018

Die Ausstellung zeigt die Hintergründe der erfolgreichen Rückkehr des Bibers in den Thurgau. Wie kein anderes Säugetier gestaltet der Biber seinen Lebensraum selbst. In einer vom Menschen genutzten Kulturlandschaft sind Konflikte daher unausweichlich. Eine Ausstellung der Naturmuseen Thurgau und Olten

Süsswasser. Quelle des Lebens | 09.03.2017 - 30.07.2017

Nur drei Prozent des Wassers auf der Erde sind Süsswasser. Seine Verwendung ein für uns selbstverständlicher Luxus: Von der WC-Spülung über die morgendliche Dusche zum sauberen T-Shirt.

So sensibilisiert die Ausstellung des Naturmuseum Thurgau für einen sorgsamen Umgang mit Wasser und lädt zu einer Entdeckungsreise von Unterwasserlandschaften ein. Die Bilder von Michel Roggo eröffnen Einblicke in fremde Welten und zeigen Paradiese von zauberhafter, doch auch zerbrechlicher Schönheit.

Bootsbau hautnah. Handwerk, Kraft und Leidenschaft | 26.01.2017 - 28.06.2017

45er nationale Kreuzer – 1911 entwickelt – bis heute 249 Stück gebaut. Am Bodensee begleitete die Fotografin Kerstin Schulze von 2013 bis 2016 zwei ganz unterschiedliche Boote dieser Klasse.

P3 „Gaudeamus“ – der dritte je gebaute 45er Kreuzer – wurde nämlich in der Werft von Stefan Züst restauriert und P249 „Pillipu“ baute die Martin-Werft neu. Auch wenn beide Boote derselben Klasse angehören, ermöglichen es die eindrücklichen Bilder von Kerstin Schulze zwei unterschiedlichste Welten zu erkunden. So treffen Hochglanz und moderne Techniken auf viel Geschichte und Geduld.

Der Fischotter kommt zurück | 20.07.2017 - 04.03.2018

Der Fischotter war in der Schweiz einst weit verbreitet. Auch im Thurgau konnte er regelmässig beobachtet werden. 1989 wird zum letzten Mal ein Fischotter in der Schweiz nachgewiesen.

Seither galt er als ausgestorben. In den letzten Jahren konnten nun wieder einzelne dieser Wassermarder in Teilen der Schweiz beobachtet werden. Dies macht Hoffnung auf seine Rückkehr auch in den übrigen Regionen. Eine Ausstellung des Bündner Naturmuseums im Auftrag der Stiftung Pro Lutra; ergänzt mit Illustrationen von Ueli Iff.