20.06.2021

DANIEL MILLE SOLO: Die 6. Thurgauer Akkordeontage sind zu Gast im Seemuseum. Der 1958 in Grenoble geborene Akkordeonist Daniel Mille zählt neben Richard Galliano zu den bekanntesten Akkordeonisten Frankreichs. Wie viele andere wurde Daniel Mille als Strassenmusiker entdeckt und zu ersten Aufnahmen eingeladen. Im Lauf seiner Karriere hat er nicht nur über ein Dutzend eigene CDs veröffentlicht, er wirkte auch auf Einspielungen unzähliger bekannter Stars mit.

Beginn: 11:00 Uhr, Eintritt: CHF 25.-. Nutzen Sie den Kartenvorkauf während den Museumsöffnungszeiten im Seemuseum, Reservationen richten Sie bitte an info@akkordeontage.ch. Mehr Informationen zu den Akkordeontagen finden Sie unter www.akkordeontage.ch

Der 1958 in Grenoble geborene Akkordeonist Daniel Mille zählt neben Richard Galliano zu den bekanntesten Akkordeonisten Frankreichs. Wie viele andere wurde Daniel Mille als Strassenmusiker entdeckt und zu ersten Aufnahmen eingeladen. Im Lauf seiner Karriere hat er nicht nur über ein Dutzend eigene Cds veröffentlicht, er wirkte auch auf Einspielungen unzähliger bekannter Stars mit. Hervorzuheben ist seine Zusammenarbeit mit der legendären Chansonnière Barbara. Daniel Mille ist als Akkordeonist aber auch auf Einspielungen mit Salif Keita, Richard Bona, Camille Bertault und Nina Hagen zu hören, um nur ein paar wenige zu nennen. Daniel Mille repräsentiert die französische Akkordeonkultur wie kaum ein anderer, hoch musikalisch und voller klanglicher Raffinesse. Die Nähe zum Chanson, zur Poesie und zur menschlichen Stimme prägt nicht zuletzt sein virtuoses Instrumentalspiel, das er oft und gerne mit singend begleitet. Daniel Mille ist ein begnadeter musikalischer Erzähler.