...

Bernard ist bei der Seegfröni gerade einmal acht Jahre alt und will unbedingt von Arbon aus den zugefrorenen See überqueren. Alleine darf er das noch nicht. 

Also macht sich am Wochenende die ganze Familie auf den Weg. Der Vater leistet gerade Militärdienst und muss seine Uniform auch am Wochenende tragen. Weil ein Grenzübertritt in Uniform verboten ist, dreht die Familie in der Mitte des Sees um.

Auf dem Rückweg bricht Bernards Mutter mit einem Fuss ins vermeintlich sichere Eis ein. Ein Schreck für die Frau, die nicht schwimmen kann. Bis heute erinnert sich Bernard an die zugefroreren Wellen und bereut, den See nicht vollständig überquert zu haben.

 

Ort und Datierung: Arbon, 1963

Objekt: Hörstück

Eingereicht von: Bernard